Seite auswählen

Kaffee ist ein beliebter Muntermacher. Ob als Filterkaffee, aus dem Vollautomaten oder gleich als Superkick in Form von Mokka oder Espresso – durch das Koffein im Kaffee werden wir ein bisschen wacher und überstehen auch frühe Morgenstunden oder den Tag nach einer zu kurzen Nacht. Doch die normalen Koffeindosen sind einigen noch zu wenig und sie suchen nach immer stärkeren Bohnen, um den Wachmacher noch ein bisschen stärker zu machen und die Wirkung zu erhöhen. In den USA wetteifern nicht weniger als drei Unternehmen um den Titel „Der stärkste Kaffee der Welt“ und dabei geht es wahrlich nicht um den Geschmack, sondern ausschließlich um die Wirkung. Wir stellen die drei vor.

Der stärkste Kaffee der Welt – Wer bekommt den Titel?

In den USA beanspruchen gleich drei Unternehmen den Titel für den stärksten Kaffee der Welt für sich. Haben wir bis dato versucht, mit entsprechend mehr Kaffeepulver pro Tasse oder besonderen Zubereitungsarten den Kaffee stärker zu machen, rückt nun die Bohne selbst in den Vordergrund. Der stärkste Kaffee der Welt steht auf vielen Kaffeepackungen, die in den USA in den Regalen stehen oder im Onlinehandel zu bekommen sind. Ultracoffee soll wache Amerikaner noch wacher machen. Es ist ein regelrechter Krieg um den stärksten Kaffee der Welt unter den Kaffeeröstereien ausgebrochen. Die Namen auf den Packungen lassen schon erahnen, was sich in ihnen befindet und wie die Bohnen wirken, wenn man daraus erst einen Kaffee gebraut hat. Death Wish Coffee, Banned Coffee, Black Insomnia oder Shock Coffee sind nur einige davon. Die drei ärgsten Konkurrenten in den USA wollen wir ganz kurz vorstellen.

Black Insomnia

In einer schwarzen Tüte mit einem weißen Kreuz befindet sich der Black Insomnia Kaffee, der Kaffee, welcher der stärkste der Welt sein soll, wenn es nach einem Schweizer Labortest und Gründer Sean Kristafo gehen soll. Er hat allen anderen Kaffeeröstereien, die ebenfalls diesen Titel für sich beanspruchen, den Kampf angesagt. Kristafo wollte einen Kaffee machen, der der Energy Drink unter den Kaffees sein soll. So schaute sich der ehemalige Manager in Südostafrika nach Bohnen und Röstereien um und  der Black Insomnia war geboren. Bald will Kristafo auch in Deutschland Fuß fassen. 702 Milligramm Koffein sollen in einer Tasse Black Insomnia enthalten sein. Das prüft ein Schweizer Labor in jeder Charge. Wissenschaftlich nachgewiesen ist das noch nicht.

Death Wish

Death Wish Kaffee will dich rund um die Uhr wachhalten. Die Packungen wirken gefährlich mit dem Totenkopf auf schwarzem Grund. Und innen drin soll der angeblich stärkste Kaffee der Welt sein. Das Unternehmen in Round Lake, drei Stunden Autofahrt von New York entfernt, verspricht sogar, dass man sein Geld zurückbekommt, wenn man diesen Kaffee probiert und nicht der Meinung ist, dass es der stärkste der Welt ist. Mike Brown steckt hinter dem Death Wish und ist ein Coffeeshop-Besitzer in den USA. Seine Kaffeemischung enthält das Doppelte an Koffein als herkömmliche Kaffeeröstungen. Allerdings sind es „nur“ 151 Gramm pro Tasse, was deutlich weniger ist als der Koffeingehalt des Black Insomnia, welcher ja aber noch nicht als rein natürlich bewiesen ist.

Banned Coffee

Der Banned Coffee ist das Ergebnis eines Experimentes dreier Franzosen, die ihren Gästen einige Sorten Kaffee zum Testen vorgesetzt haben. Bei dieser Mischung soll ein Gast gerufen haben, dass der Kaffee so stark sei, dass er verboten werden müsste. Und schon hatte er seinen Namen. Terri Rossi und seine Partner kommen bei einer Tasse ihres Kaffees auf 237 Milligramm Koffein und liegen somit auch wieder deutlich über dem Koffeingehalt einer herkömmlichen Tasse Kaffee, in der um die 90 Milligramm Koffein enthalten sind.

Ihr könnt alle Kaffeesorten online bestellen und es einfach testen. Ich für meinen Teil greife weiterhin zum Espresso, wenn ich einen starken Kaffee brauche. Das reicht mir völlig aus. Andere brauen sich einen Mokka, kippen mehr Pulver in die Tasse und brühen ihren schwarzen Wachmacher von Hand auf und greifen dabei zu den normalen Kaffeebohnen, die man am Markt bekommen kann. Auch in Australien gibt es einen spezielle gebrühten Kaffee, der wacher als wach macht und nicht auf spezielle Bohnen zurückgreift.

Kaffee macht wach

Konkurrenz aus Down Under- der Asskicker aus Australien

Derweil die Kaffeeröster und -hersteller sich in den USA um den Ruf, der stärkste Kaffee der Welt zu sein, streiten, tüftelt ein Barista in Australien herum und präsentiert einen Kaffee, der 80 mal stärker als ein Espresso ist. In einem Cold-Brew-Verfahren kreiert er einen Kaffee, der euch 18 und mehr Stunden wachhält oder euch einfach umhaut. So einfach ist das, ganz ohne den Fokus auf die stärkste Bohne der Welt. Steve Bennington nennt seinen Kaffee Asskicker und genau das tut der auch – er tritt euch gewaltig in den Hintern. Mit 5 Gramm Koffein in einer Tasse ist er wohl der wahre stärkste Kaffee der Welt. Im Vergleich dazu hat eine Tasse Espresso circa 60 Milligramm Koffein.

Ganz ungefährlich ist der Konsum dieser Kaffeekreation nicht. 10 Gramm Koffein können tödlich sein. Ein erhöhter Koffeinkonsum kann zu beträchtlichen Nebenwirkungen führen. Vielleicht hattet ihr schon einmal etwas zu viel Kaffee und könnt euch dran erinnern, wie ihr euch fühltet, das Herz raste und die Sinneseindrücke sich überschlugen. Der Erfinder selbst empfiehlt, die Dosis, also eine Tasse, über mehrere Stunden verteilt zu trinken, um nicht die geballte Menge Koffein auf einmal zu sich zu nehmen. Das Depot wird also immer wieder aufgefüllt und die Wirkung hält euch bis zu 18 Stunden wach.

Asskicker für eine Krankenschwester

Ursprünglich wurde der Asskicker für eine Krankenschwester entwickelt, die in ihren Nachtschichten einfach mit normalem Kaffee nicht durchhielt. Sie trank den Asskicker und war drei Tage wach. Ok, das war Bennington dann doch zu krass und er passte die Dosis an. Sein Rezept: 4 Espresso, acht Cold Brew Eiswürfel, die 48 Stunden lang ziehen und dazu noch 120 Milliliter Cold-Brew-Kaffee, der zehn Tage lang gezogen hat. Wie man einen Cold Brew macht? Das erklären wir demnächst auch in unserem Kaffeeblog. Regelmäßig vorbeischauen lohnt sich also.

Gesundheitsexperten raten davon ab, solch einen Kaffee zu sich zu nehmen und ehrlich, wir auch. Für uns ist Kaffee nicht nur wegen seiner Wirkung wichtig, sondern wir schätzen ihn vor allem wegen seines Geschmacks und genießen ihn. Wie seht ihr das? Habt ihr schon einmal diese Kaffeesorten probiert oder auch einen der anderen Mitstreiter auf der Suche nach dem stärksten Kaffee der Welt, wie den Zombie 300 aus Deutschland, getestet? Berichtet uns doch von euren Erfahrungen, wir sind extrem neugierig!

 

Der stärkste Kaffee der Welt
5 (100%) 1 vote